Studenten planen Erdumrundung mit Elektromotorrad auf Dunlop-Reifen

Dienstag, 5. April 2016 | 0 Kommentare
 
Dunlop ist Partner niederländischer Studenten, die mit ihrem Elektromotorrad Storm Pulse die Erdumrundung fahren wollen
Dunlop ist Partner niederländischer Studenten, die mit ihrem Elektromotorrad Storm Pulse die Erdumrundung fahren wollen

Die „Storm Pulse“ ist mit einer Reichweite von 380 Kilometern das erste langstreckentaugliche Elektromotorrad. Es wurde von einer Gruppe von Studenten der Technischen Hochschule von Eindhoven entwickelt, „die das Potenzial dieser Maschine noch in diesem Jahr mit einer Erdumrundung innerhalb von 80 Tagen beweisen wollen“, heißt es dazu in einer Mitteilung Dunlop. Die Reifenmarke wird für diese Extremfahrt den aktuellen Sporttouringreifen RoadSmart III liefern. „Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren unabhängige Tests, die ergeben haben, dass der RoadSmart III mit einer 82 Prozent höheren Laufleistung des Vorderradreifens im Vergleich zum Durchschnitt der getesteten Mitbewerber aufwarten kann. Die Haltbarkeit der Reifen ist einer der entscheidenden Faktoren für das geplante Projekt, das die Pulse auf 26.000 Kilometern über einige der schwierigsten Straßen Europas, Asiens und Nordamerikas führen wird.“

Die Storm Pulse, die sich in Fachkreisen bereits den Ruf als ,der Tesla unter den Motorrädern‘ erworben habe, heißt es dort weiter, ist mit einem Batteriepack von 24 Einzelbatterien ausgerüstet, die sich in Minutenschnelle wechseln ließen. Für kürzere Strecken könne das Elektromotorrad auch mit einer kleineren Zahl von Batterien betrieben werden, um das Gewicht der Maschine zu reduzieren, ihren Schwerpunkt abzusenken und dadurch ihre Handlichkeit zu optimieren.

„Die Entscheidung für den Dunlop RoadSmart III fiel nicht nur wegen seiner Laufleistung und seiner Top-Performance, sondern auch, weil die Pulse einen Hinterradreifen der Dimension 190/55 ZR 17 braucht und Dunlop dafür gleich zwei Versionen des RoadSmart III zur Wahl stellt: den SP für sportliche Motorräder und die Standardversion für Tourenmotorräder. Das Storm-Team entschied sich nach Testfahrten auf dem Dunlop-Testgelände in Mireval, Südfrankreich wegen des immensen Drehmoments der Pulse von 240 Nm für die Standardversion des RoadSmart III, die sich durch eine besonders stabile Karkasse auszeichnet.“

Andy Marfleet, Marketing Manager von Dunlop Europe, ist stolz darauf, dass sich das Storm-Team aus Eindhoven für den RoadSmart III entschieden hat: „Tests haben ergeben, dass der RoadSmart III im Trockenen mit dem besten Grip und dem besten Handling seiner Klasse aufwartet und zugleich in Sachen Laufleistung einen großen Schritt nach vorn gemacht hat. Er bietet die Stabilität, die Traktion und die Haltbarkeit, die ein Reifen braucht, um den Herausforderungen einer so drehmomentstarken Maschine gewachsen zu sein.“ ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *