4×4-Wettbewerbsreifen „Trepador Competition“ von Maxxis

Mittwoch, 30. März 2016 | 0 Kommentare
 
Für den „Trepador Competition“ verspricht Maxxis maximale Traktion im Gelände bei besten Selbstreinigungseigenschaften
Für den „Trepador Competition“ verspricht Maxxis maximale Traktion im Gelände bei besten Selbstreinigungseigenschaften

Der taiwanesische Hersteller Cheng Shin will eigenen Worten zufolge das Produktangebot an 4×4-Reifen seiner Marke Maxxis zukünftig weiter ausbauen, obwohl das Portfolio in diesem Segment Unternehmensangaben zufolge schon heute acht Profile in über 260 verschiedenen Größen umfasst. „Die Produkte zeichnen sich durch hohe Stabilität, Langlebigkeit und Robustheit aus“, verspricht der Anbieter mit Blick etwa auf das „Trepador Competition“ genannte Modell. Dahinter verbirgt sich ein Wettbewerbsreifen für den Offroadeinsatz, der alleine schon durch seine aggressive Seitenwandoptik auffällt. Unabhängig davon soll er natürlich vor allem durch seine Leitungseigenschaften überzeugen, zu denen Maxxis unter anderem „maximale Traktion im Gelände mit bester Selbstreinigung“ dank einer offenen Profilgestaltung ebenso zählt wie eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen äußere Einwirkungen aufgrund einer besonders kerbzähen Gummimischung. „Egal wie die Beschaffenheit der Untergründe sich darstellt, welche Widrigkeiten auch immer den Fahrer und sein Fahrzeug erwarten, auf diesen Reifen ist bei allen Situationen Verlass“, sagen die Taiwanesen. Auf ihren Maxxis-Reifen gehen schließen auch die niederländischen Profirennfahrer Tim und Tom Coronel bei der „Rallye Dakar“ an den Start. Doch die Reifen des Herstellers sind offenbar nicht nur im Offroadmotorsport gefragt, zumal etwa der „Trepador Competition“ schon Filmauftritte in Blockbustern wie den aktuellen Bond- oder Mad-Max-Streifen gehabt haben soll. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *