TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Wachsende Ausstellerbuchungen für die „The Tire Cologne“

, , , , , , ,

Während einerseits die Messe Essen nicht nur den Termin für die „Reifen 2018“ verschoben, sondern sie gleichzeitig gewissermaßen in der Automechanika hat aufgehen lassen, weil eine – wie ursprünglich gedacht – zeitgleiche Veranstaltung mit der neuen „The Tire Cologne“ letztlich wohl doch nicht erfolgreich gewesen wäre, kann andererseits die Koelnmesse als Ausrichter der Konkurrenzmesse in zwei Jahren von einer „deutlich gewachsenen“ Teilnehmerliste an Ausstellern im Nachgang zu der im vergangenen Mai gestarteten „Wir-sind-dabei“-Kampagne berichten. „Unser strategischer Ansatz, die Reifenbranche international noch stärker aufzustellen und neue Wachstumspotenziale bei den Themen Kfz-Services und Onlinehandel aufzuzeigen, greift. Zahlreiche marktrelevante Unternehmen haben sich bereits heute für den Standort Köln und ‚The Tire Cologne’ entschieden. Zusagen von Goodyear Dunlop, Michelin und Pirelli liegen schon länger vor, jüngst ist auch die Anmeldung von Continental eingegangen“, freut sich Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Nahezu alle bedeutenden Key Player hätten sich schon fest für die Veranstaltung vom 29. Mai bis 1. Juni 2018 angemeldet und über 10.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche gebucht, heißt es.

Ihre Teilnahme angekündigt haben neben den Reifenherstellern Aeolus Tyres, BKT, Kumho Tyre, Maxam, Nexen Tire, Obo Tyres, Techking oder Yokohama demnach auch der Verband der Automobiltuner (VDAT), die Räderanbieter Alcar, Autec, AVG, BBS, Brock, Ronal und Uniwheels sowie Unternehmen wie Schrader oder Rema Tip Top aus dem Bereich Werkstattservices. Mit Blick auf die Sparte Reifenrunderneuerung wird Kraiburg als Beispiel genannt, während der Reifenhandel nach derzeitigem Stand durch Bohnenkamp, Euromaster, Heuver, GDHS, Interpneu, Point S, Tyre 1, Tyre24 oder auch Tyremotive repräsentiert wird. Auf dieser Basis beginnt das Team der „Tire Cologne“ nunmehr mit der Strukturierung der einzelnen Hallen und dem Aufplanungsprozess. Vorgesehen ist, dass Messen die Nordhallen des Kölner Ausstellungsgeländes belegen wird, wobei die Hallen 6 und 7 für die Reifenhersteller, den Reifengroßhandel und die Räderhersteller vorgesehen sind, die Halle 8 die Themenbereiche Kfz-Services und Werkstattbedarf beherbergen werden sowie in der Halle 9 die Segmente Reifenrunderneuerung sowie Altreifenverwertung/-entsorgung konzentriert werden. Zusätzlich zu den Ausstellerpräsentationen soll die Besucher ein umfangreiches Rahmen- und Showprogramm erwarten, das auf den Außenflächen an der Nordseite der Halle 8 und zwischen den Hallen 6 und 7 durchgeführt wird. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.