CPC in LOSTnFOUND-Telematiksystem integriert

Dienstag, 29. März 2016 | 0 Kommentare
 
Hartwig Kühn ist „ContiPressureCheck“-Manager bei Continental in Hannover
Hartwig Kühn ist „ContiPressureCheck“-Manager bei Continental in Hannover
Der Telematikanbieter LOSTnFOUND hat den „ContiPressureCheck“ (CPC) in sein bestehendes Telematiksystem integriert. Im Rahmen einer Kooperation mit Continental werden die von dem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) in Echtzeit erhobenen Daten zum Fülldruck und Reifentemperatur im Display von LOSTnFOUND dargestellt. Durch eine Netzwerkanbindung des Telematiksystems sollen die gemessenen Werte dem Fahrer direkt angezeigt und zudem auf mobilen Endgeräten empfangen werden können. „Mithilfe der Integration von ‚ContiPressureCheck’-Daten in die LOSTnFOUND-Telematik schaffen wir eine vernetzte Reifendruckkontrolle. Damit machen wir die Überprüfung des Reifendrucks für Fahrer und Fuhrparkmanager transparent und vereinfachen die technische Kontrolle der Reifen. Weicht der gemessene Wert vom Sollwert ab, sendet das System unmittelbar eine Warnung per E-Mail oder SMS, sodass umgehend Maßnahmen eingeleitet werden können, um das Problem zu beheben und den korrekten Reifendruck wieder herzustellen. Kosten und zeitintensive Pannen können so verhindert werden“, erklärt Hartwig Kühn, „ContiPressureCheck“-Manager bei Continental in Hannover. cm
Die Integration des „ContiPressureCheck“ (CPC) in das LOSTnFOUND-Telematiksystemsoll eine vernetzte Reifendruckkontrolle ermöglichen

Die Integration des „ContiPressureCheck“ (CPC) in das LOSTnFOUND-Telematiksystemsoll eine vernetzte Reifendruckkontrolle ermöglichen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Produkte, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *