Zukunft der ADAC Rallye Deutschland bis 2020 gesichert

Freitag, 18. März 2016 | 0 Kommentare
 
Im vergangenen Jahr besuchten rund 225.000 Zuschauer die „ADAC Rallye Deutschland“
Im vergangenen Jahr besuchten rund 225.000 Zuschauer die „ADAC Rallye Deutschland“

Die Zukunft der „ADAC Rallye Deutschland“ ist bis einschließlich 2020 gesichert. Das Präsidium des ADAC e.V. hat vorzeitig der Verlängerung des deutschen Laufs zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) um weitere vier Jahre zugestimmt und damit den Weg für die langfristige Fortführung der Veranstaltung geebnet. Bei der „ADAC Rallye Deutschland“ engagieren sich alle 18 ADAC-Regionalclubs mit mehr als 3.000 ehrenamtlichen Helfern. „Das macht die ‚ADAC Rallye Deutschland’ zu einer großen motorsportlichen Gemeinschaftsleistung des Automobilklubs. Der deutsche WM-Lauf findet in diesem Jahr vom 18. bis 21. August in der Region um Trier statt“, heißt es dazu in einer Mitteilung des ADAC. Die „ADAC Rallye Deutschland“ ist seit dem Jahr 2002 fester Bestandteil des WM-Kalenders und wird in diesem Jahr zum 14. Mal als Weltmeisterschaftslauf ausgetragen. Im vergangenen Jahr besuchten rund 225.000 Zuschauer eine der publikumsträchtigsten nationalen Sportveranstaltungen. Um die Rallye nachhaltig fortführen zu können und auch international etatmäßig weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben, wird die „ADAC Rallye Deutschland“ ab 2017 vom ADAC Saarland e.V. federführend sportlich organisiert. Das hat die ADAC-Sportkommission, das Gremium aller Sportleiter der ADAC-Regionalclubs, beschlossen. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *