BBS Motorsport: von Hightech inspiriert, vom Rennsport infiziert

Mittwoch, 16. März 2016 | 0 Kommentare
 
Genau 50 Jahre nach dem legendären Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans soll mit Startnummer 66 ein Ford GT an alte Zeiten anknüpfen
Genau 50 Jahre nach dem legendären Sieg beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans soll mit Startnummer 66 ein Ford GT an alte Zeiten anknüpfen
Dass er vom Rennsport infiziert ist, räumt Erich Gissler, Geschäftsführer bei der BBS Motorsport GmbH in Haslach, unumwunden ein. Das kann vielleicht auch gar nicht anders sein, wenn man 38 Jahre lang intensiv mit Motorsportteams und deren Fahrern zu tun hat. Aber mittlerweile sind er und seine Kollegen – trotz aller Leidenschaft – nicht mehr so viele Wochenenden während der Saison beim Racing wie früher, als es noch den BBS-Servicetruck gab und ein eigenes Montageteam.

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *