Die „Kreuzspeiche“ der „Generation Y“ von Piecha

Dienstag, 8. März 2016 | 0 Kommentare
 
Interpretation eines Klassikers
Interpretation eines Klassikers

Leichtmetallräder im Kreuzspeichendesign gelten als zeitlose Klassiker. Die neuen „MP5-LXM“ der Piecha GmbH (Rottweil) sollen mit ihrer klaren, filigranen Gliederung die stilistische Weiterentwicklung dieses Konzepts darstellen. Von Firmen-Chef Marcus Piecha wurde das Rad exklusiv für Mercedes-Benz-Fahrzeuge, für den Jaguar F-Type und jetzt neu auch für Ferrari-Fahrzeuge (California und F458) entworfen.

Das einteilige Gussrad gibt’s in den Größen 8,5 und 10×20 Zoll für Mercedes-Benz und Ferrari sowie in 9,0 und 10,5×21 für Mercedes-Benz, Jaguar F-Type und Ferrari. Ein entsprechendes TÜV-Gutachten sowie die passenden Radschrauben bzw. Radmuttern gehören zum Lieferumfang. Sofern RDK-Sensoren benötigt werden, können diese bereits programmiert für das jeweilige Fahrzeug ebenfalls geliefert werden.

Bei den „MP5-LXM“-Rädern kreuzen sich die Speichen nicht im klassischen Sinne. Sie bilden vielmehr Y-förmige Verzweigungen, die von U’s der Zwischenräume unterbrochen werden. Durch diese alternierende Linienführung und den konvex gestalteten, bis weit ins Felgenhorn auslaufenden schlanken Speichen baut das Raddesign zusätzlich Spannung auf. Die Zwischenräume lassen das Design filigran und luftig wirken und beziehen die jeweilige Bremsanlage in das sportlich-elegante Gesamtbild ein.

In der Farbausführung High-Gloss-Silver mit poliertem Felgenrand ergibt sich ein dezenter Farbkontrast, der das Design nachhaltig unterstreicht. Noch ausgeprägter ist dieses Kontrastverhältnis bei der zweiten Farbvariante in leicht mattiertem Satinschwarz und poliertem Felgenrand, die zudem „einen Schuss Verwegenheit“ ins Spiel bringen soll. Marcus Piecha: „Jedes einzelne Leichtmetallrad wird individuell nach Bestelleingang mit der passenden Lochkreis-Bohrung und auf die individuelle Einpresstiefe für das jeweilige Fahrzeug gefertigt.“ dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: Tuning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *