TS_WebBanner_Reifenpresse_600x100_Tuev_01

„#ForeverForward“-Trophäe an Philipp Öttl übergeben

, ,

Schon im Herbst vergangenen Jahres hatte Dunlop den Moto3-Fahrer Philipp Öttl zum Gewinner seines „#ForeverForward”-Wettbewerbes gekürt – jetzt ist dem Deutschen auch die Siegertrophäe übergeben worden. Der zugehörige Wettbewerb war von der Marke, die das Moto2- und Moto3-Klassement des Motorrad-Grand-Prix exklusiv mit ihren Reifen ausrüstet, vergangene Saison ins Leben gerufen worden, um damit die erfolgreichste Aufholjagd bei den Rennen bzw. die beim Zieleinlauf meisten gegenüber der Startaufstellung gutgemachten Plätze zu würdigen. Öttl ist der erste Preisträger dieses Wettbewerbs, der dieses Jahr fortgesetzt werden soll.

„In Indianapolis bin ich im Qualifying gestürzt und musste von ganz hinten ins Rennen gehen. Wir trafen die richtige Reifenwahl, sodass ich im Rennen 31 Positionen gutmachen konnte und am Ende auf dem dritten Platz landete“, so der Deutsche. „Wir freuen uns, Philipps Aufholjagden mit der ersten Dunlop-‚#ForeverForward’-Trophy ehren zu können. Es gibt nur wenige andere Rennserien in der Welt, in denen so intensiv gefightet und so viel überholt wird. Die ‚#ForeverForward’-Liga beleuchtet diese fantastischen Rennserien aus einem anderen Blickwinkel und verdeutlicht das hohe Level an Talent und Leidenschaft, das hier herrscht“, so James Bailey, Direktor Motorsport-PR und Kommunikation anlässlich der unlängst erfolgten Übergabe des Preises an Öttl. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.