Vertrieb von Gibson-Motocrossreifen durch Niemann + Frey

Freitag, 26. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Das Gibson-Portfolio an Motocrossreifen umfasst die Profile „MX 1.1“ fürs Vorder- sowie „MX 3.1“, „MX 4.1“ und „MX 5.1“fürs Hinterrad (v.l.n.r.), wobei letztere Drei für weiche, mittelharte sowie sandige Böden ausgelegt sind
Das Gibson-Portfolio an Motocrossreifen umfasst die Profile „MX 1.1“ fürs Vorder- sowie „MX 3.1“, „MX 4.1“ und „MX 5.1“fürs Hinterrad (v.l.n.r.), wobei letztere Drei für weiche, mittelharte sowie sandige Böden ausgelegt sind
Die britische Marke Gibson Tyre Tech schickt sich an, stärker im europäischen Markt für Motocrossreifen Fuß zu fassen. Dazu hat man die Niemann + Frey GmbH aus Krefeld als exklusiven Distributionspartner für das europäische Festland mit ins Boot geholt. Mit Hightech-Qualität zu einem – wie Jens Engelking sagt – „sehr günstigen Preis wird Gibson für Aufruhr im Markt sorgen“. Er stand bis vor Kurzem noch in Diensten von Reifen.com, verantwortet seit Jahresanfang nun aber den Reifenbereich bei den Krefelder „Profis für Motorrad und Scooter“. Die Marke Gibson ist seinen Worten zufolge stark von der Leidenschaft zum Motorradoffroadsport geprägt. Gewonnene Erfahrungen aus dem Rennsport fließen demnach umgehend in die Produktentwicklungen mit ein. Angefangen beim „MX 1.1“ ausschließlich fürs Vorderrad über die Hinterradprofile „MX 3.1“, „MX 4.1“ und „MX 5.1“ für weiche, mittelharte sowie sandige Böden deckt das Gibson-Portfolio bis hin zum Mousse für den harten Offroadeinsatz ein breites Spektrum an Produkten für Motocrosser mit sportlichen Ambitionen ab. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *