Abholverkauf bei Bohnenkamp in Osnabrück neugestaltet

Dienstag, 23. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Freuen sich über den neuen Abholverkauf: Fred Schreiber (Reifen-Schreiber) und Ralf Heidrich (Bohnenkamp AG)
Freuen sich über den neuen Abholverkauf: Fred Schreiber (Reifen-Schreiber) und Ralf Heidrich (Bohnenkamp AG)

Pünktlich zum anstehenden Frühjahrsgeschäft hat Reifengroßhändler Bohnenkamp den Bereich für Selbstabholer am Zentrallager in Osnabrück neu organisiert und modernisiert. Dort werden ab sofort die Kunden, die ihre Reifen nach telefonischer Bestellung selbst abholen, von dem zuständigen Mitarbeiter empfangen. Binnen weniger Minuten erhalten sie ihre Ware.

„Diesen Service gab es bei uns schon immer“, erklärt Ralf Heidrich vom Abholverkauf bei Bohnenkamp. „Bisher lagen der Verkauf und die Abholung aber weit voneinander getrennt. Mit der Neuorganisation haben wir nun alles zentralisiert und ersparen dem Kunden so die Laufwege. Das beschleunigt den ganzen Prozess.“

Die Selbstabholung richtet sich im Wesentlichen an Kunden aus der Region, die bestimmte Reifen sofort benötigen. Dabei dauert es normalerweise weniger als 30 Minuten, bis die Ware nach der Bestellung bereitsteht. „Wichtig ist, dass der Kunde das Produkt vorher telefonisch anfragt und bestellt“, betont Heidrich. „Bei über 1.500 Bestellungen pro Tag kann es sonst passieren, dass der Reifen in der Zwischenzeit verkauft wurde.“ dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *