Der DB11 dürfte auf Bridgestone präsentiert werden

Fans der Luxusmarke Aston Martin warten schon lange auf einen Nachfolger des seit 2004 gebauten DB9. Jetzt parkte ein Prototyp des DB11 nicht ganz zufällig vor der Europa-Zentrale Bridgestones in Brüssel, arbeitet der japanische Hersteller doch als „Projektpartner“ an der Erstausrüstungsbereifung. Ungetarnt gezeigt werden soll der DB11 in wenigen Tagen auf dem Genfer Auto-Salon. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.