Investitionen: Yokohama Rubber will mehr UHP-Reifen in Japan fertigen

Freitag, 12. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Yokohama Rubber will seine Pkw-Reifenfabrik im japanischen Shinshiro in Bezug auf UHP-Reifen weiter ausbauen und investiert dazu knapp 30 Millionen Euro
Yokohama Rubber will seine Pkw-Reifenfabrik im japanischen Shinshiro in Bezug auf UHP-Reifen weiter ausbauen und investiert dazu knapp 30 Millionen Euro

Yokohama Rubber will seine Produktionskapazitäten zur Herstellung von großdimensionierten Reifen in Japan weiter ausbauen. Wie das japanische Unternehmen mitteilt, soll dazu eine weitere Produktionslinie in der Reifenfabrik Shinshiro – der größten Pkw-Reifenfabrik im Unternehmensverbund bestehend aus insgesamt 14 Reifenfabriken – installiert werden. Die Bauarbeiten dazu sollen im Mai beginnen und die ersten Reifen dort dann im Juni 2017 produziert werden; die volle Auslastung soll die Linie im April 2018 erreichen. Wie Yokohama Rubber weiter mitteilt, werden dazu rund 3,7 Milliarden Yen (29,7 Millionen Euro) investiert. Die Produktionskapazitäten für großdimensionierte UHP-Reifen ab 18 Zoll sollen durch die Investition in Shinshiro um 20 Prozent steigen; was dies in absoluten Zahlen bedeutet, nennt Yokohama Rubber indes nicht. Die Fabrik Shinshiro sowie die benachbarte Fabrik Shinshiro-Minami produzierten im vergangenen Jahr zusammen 16,9 Millionen Pkw-Reifen. ab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *