Kuriose Reifenpannenlösung – kann, aber darf man so nicht machen

Donnerstag, 11. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
 
 

Selbst erfahrene Polizeibeamte sollen nicht schlecht gestaunt haben, als sie die „Reparaturarbeiten“ eines Lkw-Fahrers rund um den defekten Reifen seines Dreisachsaufliegers in Augenschein nahmen. Denn anstatt ein Ersatzrad zu montieren, hatte der 41-jährige Brummifahrer aus dem Landkreis Rostock die vorderste der drei Trailerachsen – die mit dem beschädigten Reifen – kurzerhand mit einem Spanngurt hochgebunden. Darauf aufmerksam gemacht wurden die Ordnungshüter von Mitarbeitern einer Firma in Haiger-Flammersbach (Lahn-Dill-Kreis/Hessen), wo der Lkw-Fahrer abgeladen hatte und anschließend wieder vom Hof gefahren war. Eine Streife der Autobahnpolizei bekam das Gespann nach diesem Hinweis an seiner nächsten Abladestelle in Haiger zu fassen und untersagte dem Trucker die Weiterfahrt, bevor der Anhänger sich nicht wieder in einem verkehrstauglichen Zustand befindet. Zumal er seine Tour ansonsten offenbar mit der abenteuerlichen Konstruktion noch weiter fortsetzen wollte. cm

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *