US-Akquisition: WABCO übernimmt MICO Incorporated

Donnerstag, 4. Februar 2016 | 0 Kommentare
 
Haben die Übernahmen in trockene Tücher gebracht: Jon Morrison (links), WABCO President Americas, und MICO-Präsident Brent McGrath
Haben die Übernahmen in trockene Tücher gebracht: Jon Morrison (links), WABCO President Americas, und MICO-Präsident Brent McGrath

Der Nutzfahrzeugzulieferer WABCO hat in den USA zugekauft und mit MICO Incorporated einen Komponentenanbieter im Bereich hydraulischer Bremssysteme für Schwerlastfahrzeuge bzw. Fahrzeuge im Offroad- und landwirtschaftlichen Einsatz übernommen. Im vergangenen Jahr soll MICO mit Hauptsitz in North Mankato (Minnesota/USA) und alles in allem rund 260 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 52 Millionen US-Dollar erwirtschaftet haben. Von dem Zukauf verspricht sich WABCO abgesehen von der Erweiterung seiner Produktpalette vor allem auch wichtige „Synergieeffekte zwischen Technologieführern“, wie die beiden neuen Partner bezeichnet werden. „WABCO weitet seine Position als Technologieführer im Nutzfahrzeugsegment auf das Off-Highway-Segment aus. Die MICO-Akquisition eröffnet uns neue Wachstumschancen”, ist WABCO-Chairman und -CEO Jacques Esculier überzeugt. Die fünf MICO-Standorte – drei in den USA und je einer in Großbritannien und Mexiko – sollen demnach weiter bestehen bleiben. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *