Neues japanisches Reifentestgelände für Yokohama

Dienstag, 26. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Die Anforderungen ans Reifentesten sind gewachsen, die Kapazitäten Yokohamas haben nicht mehr ausgereicht
Die Anforderungen ans Reifentesten sind gewachsen, die Kapazitäten Yokohamas haben nicht mehr ausgereicht

Der japanische Reifenhersteller The Yokohama Rubber Co., Ltd. hat unter dem Namen Tire Test Center of Hokkaido (TTCH) in Asahikawa City ein neues Testgelände für Winterreifen in Betrieb genommen. Das TTCH misst 906.462 Quadratmeter und war zuvor eine Pferderennbahn, im März 2015 hatte Yokohama das Areal erworben. Es ist etwa viermal so groß wie das bekannte Yokohama-eigene Testgelände T*MARY in Takasu Town (im Hokkaido-County Kamikawa).

Neben einer ein Kilometer langen Geradeausschneepiste gibt es eine Eis- und eine Berg-Teststrecke, Rundkurse auf Schnee und auf Eis sowie einen Handlingparcours. Erzielt werden Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 100 km/h, Testvorrichtungen fürs Bremsen, Anfahren und Beschleunigen sind vorhanden, außer für Pkw auch für Lkw und Omnibusse.

Das TTCH liegt verkehrsgünstig eine Viertelstunde von einer Eisenbahnstation und zehn Minuten vom Asahikawa Airport entfernt. Stabile Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gewährleisten von Ende Dezember bis Ende Februar die für Reifentests erforderlichen winterlichen Bedingungen. Außerhalb der kalten Jahreszeit wird Yokohama das Gelände auch für Tests von Sommerreifen nutzen. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *