Beitrag Fullsize Banner NRZ

Die F1-Reifen für den Russland-GP

Exklusivausrüster Pirelli bringt zum Russland-Grand-Prix am Wochenende 28. April bis 1. Mai die drei Gummimischungen P Zero White medium, P Zero Yellow soft und P Zero Red supersoft mit. Der Satz P Zero Red, der in der dritten Qualifikationsrunde gefahren wird, wird von den Top-10-Fahrern nach dem Qualifying an Pirelli zurückgegeben, die dahinter positionierten Piloten haben ihren jeweiligen supersoften Reifensatz noch als Option fürs Rennen in der Hinterhand. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.