Bridgestone auch beim Lauberhornrennen am Start

Donnerstag, 14. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Mit seinem Engagement im Ski-Weltcup möchte Bridgestone auf die Wichtigkeit maximaler Fahrsicherheit zu jeder Jahreszeit hinweisen
Mit seinem Engagement im Ski-Weltcup möchte Bridgestone auf die Wichtigkeit maximaler Fahrsicherheit zu jeder Jahreszeit hinweisen

Mit dem Lauberhornrennen steht bereits seit über 80 Jahren ein Klassiker auf dem alpinen Skikalender: Benannt nach dem 2.472 Meter hohen Berg bei Wengen, ist es nicht nur eines der ältesten Weltcuprennen der Saison, sondern auch eines der anspruchsvollsten. Der amtierende Vizeweltmeister im Slalom Fritz Dopfer freut sich schon auf Wengen: „Am Lauberhorn habe ich 2012 meinen ersten Podiumsplatz bei einem Weltcup-Slalom erreicht. Auch sonst war ich hier immer unter den ersten sieben Fahrern. Das gibt Selbstvertrauen.“

Zur Freude auf Wengen mischt sich Respekt vor der Slalompiste „Jungfrau/Männlichen“: „Insbesondere die vielen Geländeübergänge und das hohe Gefälle sind eine Herausforderung. Die Geschwindigkeit ist zwischenzeitlich überdurchschnittlich hoch“, erklärt der 28-Jährige. „Jeder Athlet muss hier durchgehend vollste Konzentration bringen, sonst hat er schon verloren.“ Dopfer hat seinen eher enttäuschenden Saisonauftakt überwunden und sich durch seinen vierten und neunten Platz in den beiden letzten Slalom-Wettbewerben in Santa Catarina und Adelboden an der Weltspitze zurückgemeldet.

Beim Schweizer Traditionsrennen an diesem Wochenende darf der weltgrößte Reifenhersteller nicht fehlen: Bridgestone ist in dieser Saison zum fünften Mal als Eventsponsor des „FIS Ski Alpin Weltcup“ bei insgesamt 38 Weltcuprennen vertreten. In Wengen wird das Bridgestone-Logo unter anderem auf den Startnummern der Trikots der Fahrer sowie im Zielbereich zu sehen sein.

Mit seinem Engagement im Weltcup möchte Bridgestone auf die Wichtigkeit maximaler Fahrsicherheit zu jeder Jahreszeit hinweisen: Sowohl beim Autofahren im Winter als auch im alpinen Skisport kommt es auf ausgezeichnete Kontrolle, Balance, Sicherheit und Halt an. Winterreifen bieten im Vergleich zu Sommerreifen eine überlegene Bremsleistung, eine bessere Handhabung und mehr Sicherheit bei allen winterlichen Straßenbedingungen. Daher sind sie für die kalte Jahreszeit unverzichtbar. Als Markenbotschafter von Bridgestone setzt sich auch der DSV-Topathlet im Slalom und Riesenslalom Fritz Dopfer für den Wechsel auf Winterreifen ein. ab

 

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *