Kenda Rubber kommt mit Produktentwicklungen voran

Mittwoch, 13. Januar 2016 | 0 Kommentare
 
Für Michael Andre, bei Kenda Rubber für Pkw-Reifen verantwortlicher Marketing & Sales Manager, geht die Gründlichkeit der Produktentwicklung vor der Geschwindigkeit der Markteinführung neuer Reifen – gerade auf dem deutschen Markt, wo die Marke derzeit noch nicht vertreten ist, wolle man den richtigen Einstieg finden
Für Michael Andre, bei Kenda Rubber für Pkw-Reifen verantwortlicher Marketing & Sales Manager, geht die Gründlichkeit der Produktentwicklung vor der Geschwindigkeit der Markteinführung neuer Reifen – gerade auf dem deutschen Markt, wo die Marke derzeit noch nicht vertreten ist, wolle man den richtigen Einstieg finden
Vor zwei Jahren kündigte Kenda Rubber an, man wolle in Deutschland demnächst nicht nur mit Fahrradreifen am Markt präsent sein, sondern eben auch erstmals Pkw-Reifen vertreiben. Während der taiwanesische Hersteller in einigen europäischen Ländern – Italien und Großbritannien zum Beispiel – bereits Hunderttausende Reifen jährlich vermarktet, hat das Unternehmen den Start in Deutschland bislang bewusst hinausgezögert. Im Gespräch mit der NEUE REIFENZEITUNG erklärt Michael Andre, wie der Stand der Dinge ist und wie der Plan für das neue Jahr. Zentraler Punkt dabei, so der Marketing & Sales Manager Europe: die Produkte und deren Einführung. Kenda Rubber hat gleich mehrere neue und speziell für den europäischen Markt entwickelte Pkw-Reifen in Planung. Der deutsche Markt habe für die Europastrategie des Herstellers aber eine so große Bedeutung, dass man dort eben den bestmöglichen Einstieg mit den bestmöglichen Produkten zu den bestmöglichen Preisen hinlegen will; der Fokus liege auf Produktqualität, der Zeitplan sei hingegen zweitrangig.

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *