„Kickstarter“-Motorradreifensonderaktion bei Delticom/Autoreifenonline

, ,

Im Vorfeld der im Frühjahr alsbald schon wieder beginnenden Motorradsaison hat der Internetreifenhändler Delticom für seine zweiradaffinen B2B-Kunden eine entsprechende Bevorratungsaktion namens „Kickstarter“ auf der Plattform unter www.autoreifenonline.de gestartet. Nachdem im Wintergeschäft 2015 die Pkw-Händlerkundschaft des Unternehmens von dessen sogenanntem „Dealer-Survival-Kit“ profitieren konnte, schnürt das B2B-Team des Onlinehändlers nun ein entsprechendes Paket in Sachen Motorradreifen. Die „Kickstarter“ genannte Sonderaktion, bei der Händlern beim Kauf von einem oder mehreren Motorrad- oder Rollerreifen egal welcher Marke oder Größe ein Paket mit Leckereien im Wert von rund 30 Euro versprochen wird und zu der sich unter www.autoreifenonline.de/motorradreifen-kickstarter-paket.html mehr Informationen finden, läuft vom 1. bis zum 31. Januar.

„Wir wissen um die knapp bemessene Zeit unserer Händler und den Anspruch der Endkunden. Da soll das Reifen finden und bestellen einfach sein und darf nicht vom weiteren Geschäftsablauf abhalten. Wir wollen unseren Händlerkunden die Arbeit erleichtern“, sagt Oliver Pflaum, Leiter Einkauf und Vertrieb Motorrad bei der Delticom AG. Bestellungen von Motorrad-/Rollerreifen seien bei Autoreifenonline rund um die Uhr online möglich und das B2B-Serviceteam des Anbieters zwischen sieben und 22 Uhr auch telefonisch erreichbar. „Manche klassische Betriebe sind der Onlinebestellung noch etwas skeptisch gegenüber, hier wollen wir unterstützen und die Einstiegshürde nehmen. So ist die Registrierung und Nutzung unseres Shops Autoreifenonline.de für jeden B2B-Kunden kostenlos, zudem liefern wir schon ab einem Stück frachtfrei, bei Bedarf auch im Neutralversand. Der Händler muss sich nur noch einloggen und seine Bestellungen eingeben, um alles Weitere kümmern wir uns“, rührt er mit Blick auf Motorradfachhändler und Zweiradwerkstätten die Werbetrommel für Delticoms B2B-Angebot im Segment Zweiradreifen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.