Ab Januar ist Conti Reifenpartner des TCS

,

Mit landesweit sechs Fahrtrainingszentren kümmert sich der Touringclub Schweiz (TCS) unter anderem auch um die fahrerische Aus- und Weiterbildung der Verkehrsteilnehmer, wobei jedes Jahr rund 4.600 Kurse in verschiedenen Bereichen angeboten werden. In Zukunft soll dabei Conti eine wichtige Rolle spielen, weil der Reifenhersteller und Automobilzulieferer als neuer Reifenpartner dafür fungiert. Eine entsprechende Zusammenarbeit wurde unlängst zwischen TCS Training & Events und Continental Suisse SA vereinbart. Zukünftig verfolgen beide Partner gemeinsam das Ziel, die Verkehrssicherheit der jährlich rund 46.000 Teilnehmer an den TCS-Kursen weiter auszubauen. Unter diesem Gesichtspunkt stattet das Unternehmen auch die Instruktoren-, Kurs- und Dienstfahrzeuge mit seinen Reifen aus.

„Mit Continental begrüßen wir in unseren sechs Fahrtrainingszentren einen Top-Player im weltweiten Reifengeschäft und vor allem ein Unternehmen, das in der Schweiz stark verankert ist“, sagt Roger Egolf, Direktor TCS Training & Events. „Die Qualitäten und Zielsetzungen von Continental bezüglich Sicherheit im Straßenverkehr passen perfekt zu den Leitlinien, Aufgaben und Visionen von TCS Training & Events. Die nationale Präsenz und die zahlreichen Aktivitäten unserer Unternehmen bilden zudem eine interessante Basis, um unseren Kunden künftig gemeinsam einen Mehrwert zu bieten. Wir freuen uns auf eine aktive Partnerschaft, von der beide Partner in gleichem Masse profitieren können“, ergänzt er.

„Die Kooperation mit TCS Training & Events unterstreicht unseren Anspruch an Qualität und Professionalität. Wir sind daher sehr stolz auf diese gelungene Partnerschaft“, erklärt Daniel Freund, Geschäftsführer von Continental Suisse, dem eigenen Worten zufolge das Engagement in Sachen Verkehrssicherheit ein besonderes Anliegen ist. „Die Zusammenarbeit bietet uns viele Möglichkeiten, um über die Wichtigkeit von Premiumreifen und neue Entwicklungen informieren zu können“, so Freund. Im Zuge dessen werde man auch die Zusammenhänge zwischen Kraftstoffverbrauch, Kohlendioxidemissionen, Reifen und Fahrsicherheit aktiv thematisieren, heißt es. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.