Toyo Tire & Rubber akzeptiert Strafzahlung wegen Preisabsprachen in Kanada

Nicht nur, dass die Toyo Tire & Rubber Co. Ltd. in Japan wegen des sogenannten „Dämpferskandals“ am Pranger steht und für dessen Behebung das Unternehmen bereits 300 Millionen Euro an Rückstellungen geleistet hat. Nun muss das Unternehmen auch in Kanada eine Strafe zahlen, und zwar wegen der Teilnahme an einem internationalen Preiskartell in den Jahren 2004 bis 2006. Toyo Tire & Rubber hatte sich gegenüber der kanadischen Wettbewerbsbehörde entsprechend schuldig bekannt und eine Strafe über 1,7 Millionen Kanada-Dollar (1,14 Millionen Euro) akzeptiert. Bei den Absprachen ging es Berichten zufolge um Antivibrationskomponenten, für die Toyota Motor eine Ausschreibung veröffentlich hatte. Seit Beginn der Untersuchungen Ende 2009 haben sich bereits acht Unternehmen in Kanada schuldig bekannt und Strafen von insgesamt 58 Millionen Dollar gezahlt.

ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.