Renault bringt erneut Werksteam an den Start der Formel 1

Ab der kommenden Saison bringt auch Renault wieder ein Werksteam an den Start der Formel 1. Anfang dieses Monats hatte der französische Automobilhersteller wieder den Rennstall Lotus übernommen, den er 2009 an eine luxemburgische Investmentgesellschaft verkauft hatte. In den Folgejahren war das Unternehmen mit Sitz in Boulogne-Billancourt bei Paris ausschließlich Motorenlieferant der Formel 1. Renault-Präsident und CEO Carlos Ghosn hatte dazu jetzt erklärt, man habe zwei Möglichkeiten gesehen: „Den 100-prozentigen Wiedereinstieg oder den kompletten Rückzug aus der Formel 1. Nach eingehender Analyse haben wir uns für den Wiedereinstieg entschieden.“ Renault hatte mit Fernando Alonso die Formel 1 der Jahre 2005 und 2006 gewonnen. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.