Schließung des Zeon-Kautschukwerkes verschiebt sich

Der japanische Konzern Zeon Corporation hat sich mit den betroffenen Mitarbeitern darauf verständigt, die Schließung seines Synthesekautschukwerkes Zeon Chemicals Europe Limited im walisischen Sully – das auch Reifenhersteller beliefert – um etwa ein Jahr zu verschieben. Die Fabrik, die eine Jahreskapazität von etwa 10.000 Tonnen hat, sollte ursprünglich bereits zum Jahresende 2015 schließen, jetzt wurde dieses Datum auf Ende März 2016 hinausgeschoben. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.