Investition in amerikanische Goodyear-Fabrik: Steuernachlässe

Montag, 30. November 2015 | 0 Kommentare
 

Mit Inbetriebnahme 1929 ist das Pkw-/LLkw-Reifenwerk von Gadsden (Alabama) die älteste Reifenfabrik Goodyears in Nordamerika, mittelfristig sorgen muss sich aber keiner um den Bestand. Denn im September hat Goodyear ein 30,1-Millionen-$-Investitionsprojekt in der gestartet, das im Frühjahr 2016 abgeschlossen werden soll. 27,7 Millionen Dollar sind für den Kauf von neuem Equipment projektiert, 2,4 Millionen für den Bau der Anlage. Mit dem Ausbau einher geht die Einstellung von 87 Mitarbeitern, die bereits angelernt werden und die Gesamtzahl der Belegschaft auf knapp 1.500 steigern. Die örtliche Kommune versüßt die Goodyear-Investition mit Steuernachlässen in Höhe von fast 816.000 Dollar verteilt über einen 10-Jahres-Zeitraum. dv

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *