Kick-off-Event für die „Stop the Crash“-Kampagne – Conti dabei

Donnerstag, 26. November 2015 | 0 Kommentare
 
Die Kampagne soll helfen, die Anzahl an Todesopfern im weltweiten Straßenverkehr bis 2020 zu halbieren
Die Kampagne soll helfen, die Anzahl an Todesopfern im weltweiten Straßenverkehr bis 2020 zu halbieren

Vor einigen Tagen fand in Brasilia (Brasilien) der Kick-off-Event für die „Stop the Crash“-Kampagne von Global NCAP statt und ist mit einer Demonstration moderner Unfallvermeidungstechnologien offiziell gestartet. Continental und alle weiteren „Stop the Crash“-Partner haben mit sechs verschiedenen Fahrdemonstrationen zu den Fokus-Themen ESC, AEB (Fußgänger, City und Autobahn), Motorrad-ABS und Reifensicherheit (Luftdruck) den Sicherheitsgewinn von heute schon als Serienprodukte verfügbaren Lösungen unter Beweis gestellt.

Das Angebot, diese Technologien als Beifahrer von professionellen Testfahrern selbst zu erleben, sei sehr gut angenommen worden, schreibt der deutsche Konzern in einer Presseinformation, und habe bereits vor Ort zu intensiven Diskussionen geführt, wie die Anzahl an Todesopfern im weltweiten Straßenverkehr tatsächlich nachhaltig in Richtung der angestrebten Zielsetzung Halbierung bis 2020 vorangetrieben werden kann.

Dieser Termin war bewusst gewählt worden, denn parallel fand die „2nd Global High-Level Conference on Road Safety: Time for Results“ mit Hunderten hochrangigen politischen Vertretern aus der ganzen Welt ebenfalls in Brasilia statt, in deren Rahmen Global NCAP auch konkrete Vorschläge für die Road Map for Safe Cars 2020 vorgestellt hat. dv

Schlagwörter:

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *