Treue und Loyalität: Michelin-Werk Homburg ehrt 22 Jubilare

Montag, 23. November 2015 | 0 Kommentare
 
Michelin ehrte kürzlich am Standort Homburg 22 Mitarbeiter für ihre langjährige Treue zum Reifenhersteller
Michelin ehrte kürzlich am Standort Homburg 22 Mitarbeiter für ihre langjährige Treue zum Reifenhersteller

Das Michelin-Werk Homburg ehrte kürzlich im Rahmen einer Feier seine diesjährigen Jubilare. Dazu lud das Unternehmen 13 Jubilare mit 40-jähriger Betriebszugehörigkeit und neun Jubilare mit 25-jähriger Betriebszugehörigkeit mit ihren Partnern zu einer Abendveranstaltung in die „Fasanerie“ in Zweibrücken ein. Werkleiter Cyrille Beau zeichnete die Mitarbeiter gemeinsam mit Personalleiter Thomas Hoffmann und Betriebsratsvertreter Gerhard Weis für ihre langjährige Treue zum Unternehmen aus. „Im nächsten Jahr feiert unser Homburger Standort seinen 45. Geburtstag und viele von Ihnen waren als Pioniere maßgeblich am Aufbau des Werkes beteiligt. Ich bin dankbar für Ihr langjähriges Engagement und Ihre Loyalität“, betonte Cyrille Beau, „denn damit gestalten Sie unseren Erfolg wesentlich mit.“ Auch der Betriebsratsvertreter Gerhard Weis lobte das Engagement der Mitarbeiter: „Im Laufe der Zeit haben wir zusammen viele Höhen, aber auch Tiefen erlebt. Dennoch ist es immer wieder gelungen, den Standort Homburg zu sichern. Hieran habt ihr, liebe Jubilare, einen entscheidenden Anteil.“

Neben der Jubiläumsprämie erhielten die Mitarbeiter eine traditionelle Michelin-Medaille und wurden mit einer Ehrenurkunde der IHK des Saarlandes ausgezeichnet.

Auf 40 Jahre Betriebszugehörigkeit blicken zurück: Klaus Pfeifer, Harald Sonntag, Klaus Lentes, Roland Klein, Alfred Kunz, Stefano Agro, Carmelo Gelardi, Armin Concemius, Arno Eichacker, Claude Lang, Christian Lang, Serge Lemaître, Bernard-François Mueller. Seit 25 Jahren bei Michelin beschäftigt sind: Freddy Kurtz, Raymond Biache, Jean-Louis Lejeune, Sylvain Pissonnier, Luc Gandner, Paul Sarter, Yves Cervantes, Klaus Huwer, Heinz-Günter Piro. ab

 

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *