„Britcar-Endurance”-Neustart mit Dunlop als Reifenpartner

, ,

Eine – wie es heißt – mehrjährige Vereinbarung als „Britcar-Endurance“-Partner hat Dunlop mit dem neuen Management der britischen Serie Hedley Cowell Events Ltd. getroffen. Dabei dürfte sich von selbst verstehen, dass in der „Dunlop-Endurance“- und der „Dunlop-Production“-Meisterschaft auf Reifen der Marke gefahren wird. Aber auch von einer Marketingunterstützung seitens Dunlop für die Rennen ist die Rede, wenngleich Details dazu noch nicht fixiert sind und mehr dazu bis Ende des Jahres bekannt gegeben werden soll, zumal auch die Teams/Fahrer derzeit noch mit den Vorbereitungen für die kommende Saison beschäftigt seien. „Es hat mir wirklich viel Freude bereitet, die Entwicklung der Serie während der vergangenen 13 Jahre zu begleiten“, sagt Claire Hedley, die hinter der Hedley Cowell Events Ltd. steht, welche die Serie jetzt anstelle des früheren Eigners James Tucker verantwortet, aber eben schon 13 Jahre als Head of Operations der „Britcar Endurance“ fungiert hat.

„Ich freue mich, jetzt das Management der Serie zu übernehmen, und Dunlop als Partner mit dabei zu haben. Wir können damit nun den Aufbau der Organisation und die Planung der Rennen in Angriff nehmen. Mit der Unterstützung, die Dunlop uns anbieten wird, werden wir weiter daran arbeiten, die ‚Britcar’-Serie zu einer der wichtigsten nationalen Meisterschaften in Großbritannien auszubauen“, ergänzt sie. „Wir sind sehr erfreut, Partner der ‚Britcar Endurance’ zu sein. Der britische Motorsport ist uns sehr wichtig, und wir hoffen über Partnerschaften wie eben die mit der ‚Dunlop Endurance Championship’ den Spirit dieses Sports am Leben zu erhalten. Wir werden die Meisterschaften jedenfalls mit Marketinginitiativen sowie Reifen aus unserem erfolgreichen Portfolio unterstützen und hoffen auf ein hochkarätig besetztes Starterfeld für die Saison 2016“, so James Bailey, PR- und Kommunikationsdirektor Dunlop Motorsport für die Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika). cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.