Gemeinsamer Conti-/Schaeffler-Einkauf: „Premium Supplier Circle“ wächst

Seit nunmehr bereits sechs Jahren bilden Continental und Schaeffler eine Einkaufskooperation, und zu ihrem dritten gemeinsamen „Premium Supplier Day“ haben die beiden Unternehmen jetzt insgesamt 37 ihrer Lieferanten aus elf Ländern eingeladen. Damit ist der sogenannte „Premium Supplier Circle“ der Automobilzulieferer um neun zusätzliche Partner angewachsen, zumal der Status als Premiumlieferant für die bisherigen 28 um weitere zwei Jahre verlängert wurde. Insgesamt haben Conti und Schaeffler bei einem gemeinsamen Einkaufsvolumen in Höhe von fast 16,2 Milliarden Euro eigenen Angaben zufolge mehr als 1.200 strategische Lieferanten, von denen 110 evaluiert und nach einem Anforderungskatalog mit zehn Kriterien beurteilt wurden. Dazu gehören demnach außer einem passenden Produktportfolio sowohl eine hohe Qualität als auch eine gute Logistikleistung mit globaler und regionaler Präsenz.

„Aktuelle Herausforderungen der Automobilindustrie in den Bereichen Sicherheit, Umwelt und Informationstechnologie können nur durch innovative Produkte und Systeme gelöst werden. Die aktive Unterstützung durch unsere Lieferanten im entsprechenden Entwicklungsprozess ist dabei von entscheidender Bedeutung“, sagt Günter Fella, Einkaufsleiter Continental Automotive. „Die einzelnen Zulieferer müssen höchste Anforderungen erfüllen, um ‚Premium Supplier’ von Continental und Schaeffler zu werden“, ergänzt Oliver Jung, Vorstand Produktion, Logistik und Einkauf bei Schaeffler. Da nunmehr neun weitere der Partner die hinter alldem stehenden Anforderungen im Jahr 2015 erfüllen rücken sie in den – so Jung weiter – „kleinen Kreis unserer besten Zulieferer“ auf. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.