TS_WebBanner_600x100_Tuev_01

Fürs Frühjahr kündigt Bridgestone neuen „Battlax Hypersport S21“ an

Einen neuen Reifen für Supersportmotorräder hat Bridgestone für das kommende Frühjahr angekündigt: Dann soll der „Battlax Hypersport S21“ in vier Größen für das Vorder- und sechs Dimensionen für das Hinterrad auf dem Markt kommen und die Nachfolge des „Battlax Hypersport S20 Evo“ antreten. Im Vergleich zu diesem sei der Neue hinsichtlich vieler Details weiter optimiert worden, verspricht der Hersteller. Dabei sollen weniger die Nässeeigenschaften im Vordergrund gestanden haben, weil diesbezüglich schon das Vorgängermodell hätte überzeugen können, als vielmehr die Qualitäten auf trockener Straße und die Laufleistung des Reifens. „Wir wollten einen Reifen, der dem Fahrer die Möglichkeit gibt, aktuelle Superbikes richtig zu nutzen. Indem wir die Performance bei Nässe beibehalten haben, im Trockenen aber deutlich zulegen konnten, haben wir dieses Ziel mit dem ‚S21’ erreicht“, konstatiert Jake Rønsholt, Managing Director der Consumer Business Unit bei Bridgestone Europe.

„Ein neues Profil mit höherer Steifigkeit und vergrößertem Kontaktbereich sorgt für mehr Stabilität und besseres Handling in Kurven“, so Bridgestone. Um das Handling zu verbessern, erhielt die Lauffläche des Vorderradreifens demnach zudem einen kleineren Radius. Außerdem wurde dem Frontreifen ein verstärkter Kernreiter spendiert, was im Zusammenspiel mit einer Mehrkomponentenlaufflächenmischung für ein Optimum an Stabilität und Dämpfung sorgen soll. Anbieteraussagen zufolge kann er jedenfalls mit einem neutralen Lenkverhalten und hoher Präzision aufwarten. Die Lauffläche des „Battlax-Hypersport-S21“-Hinterrades erhielt demgegenüber einen größeren Radius sowie eine optimierte Gürtelkonstruktion. Dadurch verbessere sich die Haftung weiter, was für mehr Stabilität in Schräglage sorge und – wie es weiter heißt – aufgrund „griffigerer Traktion“ wiederum eine höhere Laufleistung ermögliche. Zumal hinsichtlich der Mischungsrezeptur für die Schulterbereiche der Laufflächen an Vorder- und Hinterrad gleichzeitig eine neue Spezifikation Anwendung findet, mit der Bridgestone „stabile Haftung und somit auch ein sicheres Fahrgefühl bei höheren Kurventempi“ verbindet.

Vor allem auf trockener Straße und hinsichtlich seiner Laufleistung soll der neue Reifen gegenüber seinem Vorgänger zugelegt haben, wie es unter Verweis auf interne Tests auf verschiedenen Strecken bei unterschiedlichsten Bedingungen heißt

Vor allem auf trockener Straße und hinsichtlich seiner Laufleistung soll der neue Reifen gegenüber seinem Vorgänger zugelegt haben, wie es unter Verweis auf interne Tests auf verschiedenen Strecken bei unterschiedlichsten Bedingungen heißt

Im Zuge der Entwicklung des „Hypersport S21“ bedienten sich die Ingenieure des Reifenherstellers eigenen Angaben zufolge erstmals einer von ihnen selbst entwickelten Testmethodik namens „Ultimate Eye“ (U-Eye). Sie kann demzufolge die Kontaktfläche des Reifens unter verschiedenen Umständen visualisieren bzw. den Anpressdruck analysieren und so Unterstützung dabei liefern, die optimale Kombination aus Gummimischung, Profildesign, Konstruktion und Radius zu finden. Um entsprechende Fortschritte zu überprüfen, wurde der neue Motorradreifen auf verschiedenen Strecken bei unterschiedlichsten Bedingungen getestet. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger „S20 Evo“ habe man dabei nicht nur die verbesserte Stabilität des „S21“ bei höheren Kurvengeschwindigkeiten verifizieren können, sondern zudem „mehr Speed am Kurveneingang, einfache Linienwahl und bessere Traktion beim Beschleunigen“, was sich letztlich in signifikant verkürzten Rundenzeiten niederschlage. „Der ‚S21’ ist ein großer Schritt vorwärts, speziell auf trockener Straße. Zudem bietet er 36 Prozent mehr Laufleistung als der ‚S20 Evo’“, verspricht der Anbieter. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.