Update: Apollo Tyres kauft Reifen.com für 45,6 Millionen Euro

Dienstag, 17. November 2015 | 0 Kommentare
 
Olaf Sockel (links) und Heiko Knigge haben Reifen.com gegründet, auf- und ausgebaut und damit nun einen der führenden Filialisten und Onlinereifenhändler Deutschlands für 45,6 Millionen Euro an Apollo Tyres verkauft, beide Unternehmer bleiben der Gesellschaft aber als Geschäftsführer erhalten (Fotos: Reifen.com)
Olaf Sockel (links) und Heiko Knigge haben Reifen.com gegründet, auf- und ausgebaut und damit nun einen der führenden Filialisten und Onlinereifenhändler Deutschlands für 45,6 Millionen Euro an Apollo Tyres verkauft, beide Unternehmer bleiben der Gesellschaft aber als Geschäftsführer erhalten (Fotos: Reifen.com)
Der Hersteller Apollo Tyres kauft Reifen.com für 45,6 Millionen Euro und setzt damit ein weiteres Ausrufezeichen hinter seine Ambitionen auf dem europäischen Reifenmarkt. Erst kürzlich hatte der Hersteller sein neues Händlerunterstützungsprogramm vorgestellt und Anfang 2017 soll in Ungarn eine neue Pkw- und Lkw-Reifenfabrik in Betrieb genommen werden. Apollo Vredestein – die europäische Tochter des indischen Herstellers – wandelt sich damit binnen weniger Wochen deutlich und unterstreicht damit auch die Notwendigkeit, „im Hinblick auf die Veränderungen im Reifengeschäft mit immer weniger unabhängigen Handelspartnern“ am Ball zu bleiben. Auch wenn das Unternehmen in Europa seit jeher schon als überaus fachhandelsnah gilt, ist es für alle im Markt offenkundig, dass Marktanteile von der Industrie zunehmend durch engmaschige Beziehungen zum Handel – von dessen Finanzierung bis zu dessen Übernahme – abgesichert werden (müssen); der Wettbewerb um die starken noch ungebundenen Händler nimmt deutlich zu.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: EDV & Online, Markt, Werkstatt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *