Für März Test von Dunlops neuer GT-Reifengeneration angesetzt

Donnerstag, 12. November 2015 | 0 Kommentare
 
Laut Dunlop wird es im kommenden Jahr zum ersten Mal seit der Einführung des Einheitsreifenreglements in der ELMS auch Intermediates in der European Le Mans Series geben
Laut Dunlop wird es im kommenden Jahr zum ersten Mal seit der Einführung des Einheitsreifenreglements in der ELMS auch Intermediates in der European Le Mans Series geben

Für den Langstreckenmotorsport hat Dunlop eine neue Generation GT-Rennreifen für die Saison 2016 in der Entwicklung. Bei den Reifen für Fahrzeuge, die im GTE-Klassement der FIA-Langstreckenweltmeisterschaft und der European Le Mans Series (ELMS) an den Start gehen, soll es sich um Neuentwicklungen von Grund auf handeln, wenngleich freilich die Erfahrungen aus der diesjährigen Saison darin eingeflossen sind. Teams mit Boliden der Marken BMW, Ferrari oder Porsche haben die neuen Spezifikationen demnach zwar bereits fahren können, doch sind natürlich noch weitere Tests geplant. So wird etwa ELMS-Neuling Beechdean Ende November die Gelegenheit haben, die neuen Reifen in Bahrain zu testen. Aber darüber hinaus plant Dunlop noch mehr. Man werde alle derzeitigen und potenziell zukünftigen GTE- und GT3-Kunden im März kommenden Jahres nach Aragon (Spanien) einladen, damit sie sich selbst ein Bild von der neuen Reifengeneration machen können, erklärt Mike McGregor, Manager Testing & Track Support bei Dunlop Motorsport. „Nach den ersten Tests gab es positive Rückmeldungen zu den neuen Reifen, was die Kunden bei ihren Vorbereitungen für die 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und in Le Mans ebenso unterstützen wird wie die Teams, die in so wichtigen Meisterschaften wie der ELMS, VLN und Langstrecken-WM antreten“, sagt er. cm

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Motorsport, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *