ProLine Wheels strebt Restrukturierung an

Mittwoch, 11. November 2015 | 0 Kommentare
 

Das Amtsgericht Mannheim hatte am 4. November das Insolvenzverfahren gegen die in Mannheim ansässige ProLine Wheels GmbH eröffnet. Das Unternehmen strebe, wie es in einer aktuellen Pressemitteilung schreibt, eine Restrukturierung über Insolvenzverfahren an. Eine der dringlichsten Aufgaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Henrik Schmoll (Heidelberg, Sozietät Wellensiek) ist es zunächst, gemeinsam mit den Beschäftigten und der Geschäftsleitung den Geschäftsbetrieb der ProLine Wheels GmbH in vollem Umfang aufrecht zu erhalten und schnellstmöglich zu stabilisieren. Erste Gespräche dazu wurden bereits geführt und seien äußerst konstruktiv gewesen, heißt es. In diesem Zusammenhang ist auch die reguläre Teilnahme an der Essen Motor Show vorgesehen. Schmoll wird zudem kurzfristig Kontakt zu den wesentlichen Beteiligten aufnehmen und in den kommenden Wochen Möglichkeiten einer Sanierung des Unternehmens prüfen. In diesem Zusammenhang wurde auch bereits ein strukturierter Investorenprozess in die Wege geleitet. Für die Beschäftigten des Unternehmens wird Schmoll die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes beantragen, sodass die Löhne und Gehälter bis auf weiteres gesichert sind. Über die Situation und die daraus resultierenden Chancen wurden die Beschäftigten bereits informiert. dv

Schlagwörter: , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *