Milliardenübernahme bei Landwirtschaftsreifen: Trelleborg kauft ČGS

Montag, 9. November 2015 | 0 Kommentare
 
Für Peter Nilsson, President und CEO der Trelleborg-Gruppe, passt die ČGS Holding perfekt zum schwedischen Unternehmen, das für das tschechische Privatunternehmen 1,16 Milliarden Euro bezahlen will
Für Peter Nilsson, President und CEO der Trelleborg-Gruppe, passt die ČGS Holding perfekt zum schwedischen Unternehmen, das für das tschechische Privatunternehmen 1,16 Milliarden Euro bezahlen will

Die Markt- und Machtverhältnisse auf dem europäischen und dem internationalen Landwirtschaftsreifenmarkt verschieben sich nun deutlich durch eine heute angekündigte Milliardenübernahme: Trelleborg kauft die tschechische ČGS Holding samt der Tochter Mitas und zahlt dafür 1,16 Milliarden Euro. Durch die Akquisition verdoppeln die Schweden ihren Umsatz mit Landwirtschaft-, Industrie- und Spezialreifen. Die Übernahme steht noch unter dem Vorbehalt der Wettbewerbsbehörden, soll aber in der ersten Hälfte des kommenden Jahres vollzogen werden. Mit der Sparte Trelleborg Wheel System mit einem Umsatz von 444 Millionen Euro (2014) und der ČGS Holding samt Mitas mit einem Umsatz von 606 Millionen Euro (385 Millionen Euro davon direkt mit Reifen) vereint unter einem Dach würde die schwedische Trelleborg-Gruppe zu einem der international führenden Unternehmen für Landwirtschaftsreifen werden. Mehr Hintergründe dazu in Kürze an dieser Stelle und im heutigen Newsletter von Reifenpresse.de. ab

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *