Michelin Bad Kreuznach: Spende für kleine Forscher

Montag, 2. November 2015 | 0 Kommentare
 
Die spannenden Spielzeuge begeisterten die Kinder ebenso wie der knuffige Überraschungsgast von Michelin. Links daneben: Reiner Scheidt, Leiter der technischen Ausbildung bei Michelin
Die spannenden Spielzeuge begeisterten die Kinder ebenso wie der knuffige Überraschungsgast von Michelin. Links daneben: Reiner Scheidt, Leiter der technischen Ausbildung bei Michelin

Reiner Scheidt, Leiter der technischen Ausbildung bei Michelin in Bad Kreuznach, hat gemeinsam mit einem seiner Ausbilder sowie acht Schülerpraktikanten und dem Michelin-Mann neun handgefertigte Lern- und Geschicklichkeitsspielzeuge an die in einem bad Kreuznacher Gewerbegebiet ansässige „Kita Rudi-Diesel-Straße“ (RuDI) übergeben. Die Spielzeuge sind das Ergebnis eines Projektes, das die 13- bis 16-jährigen Schüler im Werk umgesetzt hatten.

„Unser Ziel ist es, unseren Praktikanten die Themen Mechanik und Elektronik auf spannende und sinnvolle Weise näherzubringen“, so Scheidt. „Das ist uns gelungen: Die von den Schülern hergestellten Spielzeuge werden zukünftig im Forscherraum der Kita zum Einsatz kommen.“

Die Kita-Kinder haben die Spielzeuge sofort begeistert in Beschlag genommen. Sie können damit spielerisch den Einfluss des Lichteinfalls auf Solarzellen erkunden und ihre Feinmotorik mit zwei Varianten eines Draht-Geschicklichkeitsspiels trainieren. Diese Aktion ist einer der ersten Beiträge zu der kürzlich eingegangenen Kooperation von Michelin mit der Kita RuDI.

Im April 2015 hatte der Jugendhilfeausschuss der Stadt Bad Kreuznach zugestimmt, dass zunächst fünf Betriebsplätze in der Kita RuDI für Michelin bereitgestellt werden. Ein Kooperationsvertrag regelt die Anzahl und die Kosten der Plätze. Die ersten beiden Michelin Mitarbeiter haben ihre Kinder für 2016 bereits angemeldet. Michelin verspricht sich hiervon eine Erhöhung seiner Attraktivität als Arbeitgeber für derzeitige und zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. dv

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *