Neil Fryer zum Vice President bei TRW Aftermarket ernannt

TRW Aftermarket hat Neil Fryer zum Vice President Aftermarket für das weltweite Ersatzteilgeschäft ernannt. Er wird das Aftermarket-Geschäft für die Regionen Asia-Pazifik, EMEA und Nordamerika von der Zentrale in Neuwied aus leiten. Fryer ist seit Juni 2014 im Senior-Management-Team bei TRW verantwortlich für Produktmanagement, Einkauf, Technik und Marketing. Er wird an Peter Holdmann, Executive Vice President von ZF TRW, berichten.

Fryer gilt als ausgewiesener Branchenspezialist: So war er anfangs neun Jahre bei LucasVarity in unterschiedlichen Positionen, zuletzt als General Manager Sales & Distribution für Europa, und auch Vizepräsident von Fiat Parts & Service Europa. Vor seiner Rückkehr zu TRW war Fryer geschäftsführender Gesellschafter und Mitbegründer von Management3, einer internationalen Unternehmensberatung für den Automotive Aftermarket mit Sitz in Rom. „Neil Fryer hat enorme Branchenerfahrung und kann eine exzellente Erfolgsbilanz aufweisen. Er ist die richtige Person, um die Erfolgsgeschichte von TRW Aftermarket weiterzuschreiben“, so Holdmann.

„Ich bin sehr stolz, dass man mir diese Verantwortung überträgt. Der Geschäftsbereich ist so stark und erfolgreich wie nie zuvor. Im Zuge der Integration in die ZF-Familie werden wir weiter eng mit seinem Kunden am Ausbau unserer weltweiten Führungsposition im Corner Module zusammenarbeiten. Wir werden die Stärke der beiden Unternehmen optimal miteinander verknüpfen und daraus die bestmöglichen Vorteile für einen gemeinsamen Geschäftserfolg ziehen“, so Fryer. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.