Neue Trockenhandlingstrecke auf Conti-Testgelände Uvalde

Continental hat in seinem texanischen Testzentrum in Uvalde eine neue Trockenhandlingstrecke für Reifen- und Fahrzeugtests eingeweiht. Die knapp drei Kilometer lange, bis zu zwölf Meter breite Strecke bietet mit ihrem anspruchsvollen Profil vielfältige Möglichkeiten, zahlreiche Produkte des Konzerns wie zum Beispiel Reifen, Fahrerassistenzsysteme und Komponenten für das automatisierte Fahren auch im Grenzbereich zu testen.

Der Automobilzulieferer wird dort Pkw, SUV, Vans und Motorräder als Testfahrzeuge einsetzen. In ihrem Verlauf ähnelt das Asphaltband der Trockenhandlingstrecke auf dem Contidrom, sie verfügt aber auch über Streckenelemente, die es in der Südheide nicht gibt. Die Teststrecken in Uvalde werden von Continental Tire The Americas, Fahrzeugherstellern sowie von den Reifentestern genutzt, die eigentlich im Contidrom nördlich von Hannover „zu Hause“ sind. Die Reise nach Texas empfiehlt sich zum Reifentesten aus deutscher Sicht vor allem dann, wenn winterliche Wetterverhältnisse das Testen in Nord- und Westeuropa unmöglich machen. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.