Seit gestern online: Die neue Pirelli-Website www.pirelli.com

Mittwoch, 21. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Titelkopf der neuen internationalen Website von Pirelli
Titelkopf der neuen internationalen Website von Pirelli

Pirelli hat seinen internationalen Internetauftritt von Grund auf neu gestaltet und unter www.pirelli.com die neue Website gelauncht. Die digitale Plattform bietet den Besuchern nun vielfältige Einblicke in die zahlreichen Markenzeichen, die maßgeblich für die Geschichte und die Welt des Konzerns Pirelli sind: Zum Themenspektrum gehören Produkte, Wettbewerb, Einblicke in das Geschäftsleben, der Komplex Nachhaltigkeit und Umweltschutz, die Bereiche Kunst und Kultur sowie selbstverständlich der legendäre Pirelli-Kalender.

Das Storytelling mithilfe von zahlreichen Illustrationen und Bildern, Videos und informativ-unterhaltsamen Texten steht im Zentrum des konzeptionellen Ansatzes. Die vielen Geschichten begleiten die Besucher der Website bei ihrer Entdeckungsreise durch die Welt von Pirelli. Die Website www.pirelli.com ist ein Magazin, dessen Inhalte auch in die Social-Media-Kanäle von Pirelli einfließen. Aufgrund seines redaktionellen Charakters bildet das Projekt die Schnittstelle zu einer digitalen Zeitung, die in sieben Rubriken kontinuierlich neue Titelgeschichten präsentieren wird.

Tyres, Racing, Business, People&Planet, Art&Culture: So heißen die verschiedenen Rubriken, in denen zukünftig die unterschiedlichen Aspekte und Facetten des Konzerns beleuchtet werden – und das stets mit Blick auf die Ereignisse jenseits der Pirelli-Welt. Die Besucher der Site werden unter anderem über neue Produkte informiert, tauchen ein in die Welt der Formel 1 und erhalten exklusive Einblicke in spektakuläre Aktionen wie die von Pirelli geförderte Renovierung der Christusstatue in Rio de Janeiro. Sie blicken hinter die Kulissen des Pirelli-Kalenders „The Cal“ oder entdecken Ausstellungen im HangarBicocca, das von Pirelli geförderte Museum für zeitgenössische Kunst in Mailand. Darüber hinaus können sie sich über kulturelle Initiativen und die Stiftung Fondazione Pirelli informieren.

Auch der Pirelli-Kalender präsentiert sich im Web auf einer völlig neuen und spektakulären Site www.pirellicalendar.com. Ab sofort können Nutzer dort bislang unveröffentlichtes Material zum Kalender entdecken. Der Auftritt gliedert sich in drei Bereiche: „The Cal 2016“ zeigt Aufnahmen vom Making-of des Kalenders; in der Rubrik „Icons“ vermitteln prominente Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Kultur, Show-Business, Mode, Sport und Musik in Interviews ihre Sichtweisen von Innovation, Perfektion und Schönheit. Roberto Bolle, Candice Huffine, Tommy Hilfiger, und Marc Newson sind nur einige dieser Ikonen. Und in einer virtuellen „Time Machine“ können sich die Besucher auf eine unterhaltsame Zeitreise durch fünfzig Jahre erotische Fotografie begeben. dv

Schlagwörter: ,

Kategorie: EDV & Online, Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *