Toyo-„Dämpferskandal“ weitet sich aus – Auch Schiffe und Züge betroffen

Montag, 19. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Toyos „Dämpferskandal“  weitet sich aus, neben Dämpfern für Gebäude (Foto) sind offensichtlich auch welche ohne Genehmigung vermarktete worden, wie sie im Schiff- oder im Eisenbahnwaggonbau genutzt werden
Toyos „Dämpferskandal“ weitet sich aus, neben Dämpfern für Gebäude (Foto) sind offensichtlich auch welche ohne Genehmigung vermarktete worden, wie sie im Schiff- oder im Eisenbahnwaggonbau genutzt werden
Der Reifenhersteller Toyo Tire & Rubber macht erneut negative Schlagzeilen in Japan. Anlässlich einer Pressekonferenz Ende vergangener Woche musste der neue Senior Corporate Officer Yasushi Takagi zugeben, dass der Hersteller in den vergangenen zehn Jahren in seinem Heimatland nicht nur Erdbebendämpfungssysteme ohne gültige Genehmigung vertrieben hatte, sondern dass er darüber hinaus auch für 189 Produkte, die im Schiffs- wie auch im Eisenbahnwaggonbau genutzt werden, keine entsprechenden Genehmigungen vorweisen kann.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *