Schaad-Räder künftig aus Kroatien

Ab dem Jahr 2007 war Starco sukzessive bei der auf Zwillingsräder für landwirtschaftliche Fahrzeuge spezialisierten Stahlräderfabrik Gebr. Schaad AG in Subingen (Schweiz, Kanton Soluthurn) eingestiegen. Jetzt hat Starco Europe beschlossen, die seit 1982 bestehende Fertigung von Schaad-Rädern ins eigene Stahlräderwerk in Beli Manastir (Kroation), in der etwa 200 Mitarbeiter mehr als eine Million Einheiten jährlich fertigen, zu verlagern und von dort die Erstausrüstung und das Ersatzgeschäft zu bedienen. Die Starco GS (GS steht für die vor drei bzw. zwei Jahren in den Ruhestand gewechselten Gebrüder Fritz J. und Rudolf Schaad) verbleibt am Standort Subingen und vermarktet von dort Starco-Reifen und -Räder im Schweizer Markt. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.