Michelin schließt Phase eins des Projektes „RDI-Campus“ in Ladoux ab

Donnerstag, 15. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
Die erste Phase der Bauarbeiten zum neuen RDI-Campus am Michelin-F&E-Sitz in Ladoux bei Clermont-Ferrand ist jetzt abgeschlossen
Die erste Phase der Bauarbeiten zum neuen RDI-Campus am Michelin-F&E-Sitz in Ladoux bei Clermont-Ferrand ist jetzt abgeschlossen
Michelin hat jetzt die erste Phase der Einrichtung des sogenannte RDI-Campus am F&E-Zentrum im französischen Ladoux abgeschlossen. Das Akronym RDI steht dabei für „Research, Development und Industrialization“ und soll den Michelin-Entwicklern in Ladoux künftig einen interdisziplinäreren Zugang zu Forschung und Entwicklung eröffnen. Der RDI-Campus – ein Projekt, in das der Hersteller bis zur vollständigen Inbetriebnahme Anfang 2018 insgesamt 270 Millionen Euro investieren will – besteht zentral aus einem neuen Gebäude; das ist mit 67.000 m² Fläche übrigens das größte Gebäude in der Region Auvergne, deren Verwaltungssitz übrigens im nahe gelegenen Clermont-Ferrand ist, wo auch der Hersteller seine Konzernzentrale hat.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Markt, Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *