Holleluja – in Teilen von Deutschland schneit’s

Mittwoch, 14. Oktober 2015 | 0 Kommentare
 
 
 

Nach einer eher enttäuschenden Sommerreifensaison wird in der Reifenbranche – mal wieder – auf die anstehende Wintersaison gehofft. Eine gute Nachricht ist da, dass Frau Holle ein Einsehen zu haben scheint, werden aus Teilen von Deutschland aktuell doch Schneefälle berichtet. Wie zu hören ist, sind in Sachsen, Thüringen und im Harz erste Flocken gefallen. Freilich sollte eine für winterliche Fahrbahnen geeignete Bereifung nicht nur bei Schnee am Fahrzeug montiert sein, sondern generell während der kälteren Monate des Jahres. Doch bekanntlich bedarf es bei einigen Autofahrern immer noch dem vom Himmel fallenden Weiß, um sich an die Reifenumrüstung am eigenen Fahrzeug zu „erinnern“. Hilfe dabei verspricht der derzeitige Winterbericht, nach dem noch in weiteren Gebieten Schnee fallen bzw. die Schneefallgrenze auf 300 bis 500 Meter Höhe sinken soll. Schön wär’s ja, selbst wenn weiße oder zumindest „angezuckerte“ Landschaften beileibe nicht alle Sorgen des Reifenhandels verschwinden lassen dürften, bestehende Probleme aber zumindest für eine Weile „zudecken“ können. christian.marx@reifenpresse.de

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kategorie: Markt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *