„Guide Michelin Schweiz 2016“ heute vorgestellt – Sterne-Höchststand

Heute Vormittag hat Michelin seinen neuen Hotel- und Gastronomieführers für die Schweiz vorgestellt. Insgesamt liegt die Zahl der mit einem oder mehreren Sternen ausgezeichneten Häuser in der Schweiz jetzt bei 116 Adressen. Damit bleibt das Land auch in der 2016er Neuauflage des renommierten Hotel- und Gastronomieführers das Land mit den meisten Michelin-Sternen pro Einwohner in Europa. Das Restaurant „Cheval Blanc“ mit dem deutschen Chefkoch Peter Knogl im Basler „Grand Hotel Les Trois Rois“ erhält erstmals drei Michelin-Sterne. Knogl ist damit nach Heinz Beck im „La Pergola“ („Rome Cavalieri Hilton“) weltweit der zweite im Ausland tätige Küchenchef aus Deutschland, dessen Restaurant mit dem Spitzenprädikat für exzellente Kochkunst ausgezeichnet wurde. In der Schweiz gibt es nunmehr drei Drei-Sterne-, 18 Zwei-Sterne- und 95 Ein-Sterne-Küchen. Der „Guide Michelin Schweiz 2016“ kommt morgen in den Buchhandel. Einen historischen Höchststand verzeichnet der „Guide Michelin Schweiz 2016“ außerdem bei den Restaurants mit einer sogenannten „Bib-Gourmand“-Auszeichnung. Die jüngste Ausgabe des Hotel- und Gastronomieführers empfiehlt insgesamt 119 Restaurants mit diesem beliebten Prädikat. Außerdem empfiehlt sie insgesamt 841 Hotels und 994 Restaurants in allen Preisklassen. Ab 8. Oktober ist der „Guide Michelin Schweiz 2016“ im Buchhandel erhältlich. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.