Wachstum im deutschen Fahrzeugmarkt verlangsamt sich etwas

Das im bisherigen Jahresverlauf zu beobachtende Wachstum bezüglich der Kfz-Neuzulassungen hat im September einen leichten Dämpfer erhalten. Denn im zurückliegenden Monat kamen mit in Summe knapp 313.500 Kfz vier Prozent weniger neue Fahrzeuge auf bundesdeutsche Straßen als im Vorjahresmonat. Bei den Kfz-Anhängern war das Minus mit viereinhalb Prozent auf gut 23.300 Stück sogar noch geringfügig größer. Gleichwohl weist die aktuelle Statistik des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) mit Blick auf den Zeitraum Januar bis September nach wie vor ein Plus aus, das mit Blick auf alle Kfz mit 5,1 Prozent auf gut 2,8 Millionen Einheiten angegeben wird und in Sachen Kfz-Anhänger mit 2,5 Prozent auf rund 222.900 Stück. Größten Anteil daran haben freilich die Pkw, von denen in den ersten neun Monaten gut 2,4 Millionen neu zugelassen wurden entsprechend einem Zuwachs von 5,5 Prozent im Vergleich zu denselben drei Quartalen 2014. Für Krafträder berichtet das KBA ein Nachfragewachstum um 6,3 Prozent auf über 143.000 Maschinen bisher, während die Lkw-Neuzulassungen um 1,6 Prozent auf fast 194.800 Einheiten zulegen konnten. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.