Softwarespezialist Incadea hilft Michelin in China

Der Softwarespezialist Incadea hat mit der Michelin-Zentrale einen Vertrag ausgehandelt, der die Implementierung der Reifenmanagementlösung „incadea.fastfit“ bei den mehr als 2.000 unter „Tyreplus“ firmierenden Franchisenehmern des Reifenherstellers in China bis zum Jahre 2018 beinhaltet. Wie Incadea schreibt, werde die Reifensoftware bereits von mehr als 6.000 Usern in 26 Ländern genutzt. Die Partnerschaft erlaube es seinem Unternehmen, angesichts des wachsenden Reifen- und Servicegeschäftes in China auf die Bedürfnisse des Einzelhandels besser zu antworten, sagt Pascal Roche, Commercial Director bei Michelin China. dv

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.