Bridgestone und TRW Automotive legen RDKS-Patentrechtsstreit bei

,

Bridgestone und TRW Automotive haben ihren Rechtsstreit vor einem US-Bundesgericht zu mutmaßlichen Patentrechtsverletzungen durch den amerikanischen Automobilzulieferer beendet. Wie es dazu heißt, habe TRW Automotive sich bereit erklärt, Lizenzgebühren an den japanischen Reifenkonzern wegen des Baus und der Vermarktung von RDK-Systemen zu zahlen, die gegen drei Bridgestone-Patente verstoßen sollen. Darüber hinaus machten die beiden Unternehmen keine Angaben zu den Details der Einigung. Bridgestone hatte vor zwei Jahren eine entsprechende Klage eingereicht. ab

 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.