F&E-Personal für Bridgestones TCE gesucht

,

Der Reifenhersteller Bridgestone sucht deutschlandweit Ingenieure für sein European Technical Centre (TCE) im italienischen Aprilia nahe Rom. Gefragt sind nach Unternehmensangaben sowohl Einsteiger als Personal mit Berufserfahrung.

Eigens dafür wurde ein Online-Chat unter der Internetadresse http://onedaywith.com/bridgestone/homepage.html eingerichtet, über die Interessenten mehr über das europäische Forschungs- und Entwicklungszentrum des Reifenherstellers bzw. den Konzern und dessen Philosophie in Erfahrung bringen können. „Das TCE ist der optimale Platz, um seine Karriere im Herzen der Innovationsgemeinschaft von Bridgestone voranzutreiben. Hier arbeiten unsere besten Ingenieure und Techniker an Schlüsseltechnologien für die Zukunft. Unsere neuen Mitarbeiter bekommen die Möglichkeit, einem engagierten und hoch qualifizierten, internationalen Team beizutreten”, so Dr. Kogi Takagi, Managing Director des European Technical Center. Potenzielle Bewerber sollten sich demnach durch Mobilität und Begeisterung für Technik auszeichnen: Ihr Einsatzgebiet umfasse insbesondere die Entwicklung und das Design innovativer Produkte, heißt es weiter.

„Als größter Hersteller von Reifen und anderen Gummierzeugnissen ist es unser Anspruch, die aktuelle Position als weltweiter Markführer zu stärken. Menschen zu rekrutieren, die das Zeug dazu haben, uns im Bereich Forschung und Entwicklung voranzubringen, hat dabei höchste Priorität. Wir investieren in die talentiertesten Ingenieure und Wissenschaftler, die uns dabei helfen können, in der Entwicklung von führenden Technologien und Systemen an der Spitze zu bleiben”, sagt Franco Annunziato, CEO und Präsident von Bridgestone Europe. Das TCE spiele eine wichtige Rolle in der Forschung an neuen Materialien, am Design von Reifen und in der Entwicklung von Prototypen. Für umfassende Produkttests liegt in direkter Nachbarschaft Bridgestones „European Proving Ground”: Das Reifenprüfgelände erstreckt sich auf einem Areal von 144 Hektar, weist unter anderem einen vier Kilometer langen Rundkurs auf und soll ganzjährig Tests von Reifen für alle Typen von Autos und Lkw auf verschiedenen Straßenbelägen ermöglichen. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.