Kumho-Arbeiter produzieren wieder Reifen – vorübergehend

Montag, 21. September 2015 | 0 Kommentare
 

Der Streik in den drei Kumho-Reifenwerken in Korea ist nun nach 35 Tagen unterbrochen. Wie es dazu Medienberichten zufolge heißt, habe die Gewerkschaft die Rückkehr an die Arbeitsplätze angekündigt, allerdings ausschließlich um eine neue Führungsspitze der gewerkschaftlich organisierten Kumho-Mitarbeiter zu wählen; die Wahlperiode der aktuellen Spitze läuft am 30. September aus. Der Gewerkschaft zufolge könne man organisatorisch nicht gleichzeitig streiken und turnusgemäße Wahlen abhalten. Wie es weiter heißt, werde die neue Gewerkschaftsspitze nach vollzogener Wahl über weitere Schritte in Bezug auf den Tarifstreit mit Kumho entscheiden. Ab heute sollen die Reifenwerke die Produktion wieder aufnehmen. Am 11. August hatten die Gewerkschaften einen partiellen Streik in den drei Kumho-Reifenwerken Pyeongtaek, Gokseong und Gwangju ausgerufen. Dieser ging am 17. August für 3.000 von insgesamt 3.400 Mitarbeitern in einen dauerhaften Streik über und kostet den Hersteller bereits über 110 Millionen Euroab

 

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *