Mitas’ neues Reifendruckregelsystem AirCell mit DLG-Gold ausgezeichnet

Dienstag, 15. September 2015 | 0 Kommentare
 
Mit dem neuen Mitas-Reifendruckregelsystem AirCell – einem mit acht Bar befüllten Innenreifen – kann der Fülldruck im Landwirtschaftsreifen deutlich schneller als bisher üblich angepasst werden, wenn es vom Feld auf die Straße bzw. von der Straße aufs Feld geht
Mit dem neuen Mitas-Reifendruckregelsystem AirCell – einem mit acht Bar befüllten Innenreifen – kann der Fülldruck im Landwirtschaftsreifen deutlich schneller als bisher üblich angepasst werden, wenn es vom Feld auf die Straße bzw. von der Straße aufs Feld geht

Mitas stellt mit AirCell „einen einzigartigen Innenreifen“ vor, der die Luftbefüllung großer Landwirtschaftsreifen beim Wechsel vom Feld auf die Straße und umgekehrt mehr als zehn Mal so schnell wie mit der bisher üblichen Methode bewerkstelligen können soll. Mitas zufolge kann mit AirCell der Druck im Außenreifen – also dem eigentlichen Reifen – binnen 30 Sekunden von 0,8 auf 1,8 Bar angehoben werden. Das dazu notwendige Reifendruckregelsystem Mitas AirCell sitzt auf der Felge im Innern des Reifens und beansprucht ungefähr 30 Prozent des Reifenvolumens und reduziert damit das zu befüllende Außenreifenvolumen analog. Der mit hohem Druck von bis zu acht Bar vorgeladene Innenreifen dient dabei als Druckspeicher für eine direkte Befüllung des Außenreifens.

Mitas AirCell – produziert in Tschechien – wurde für den Mitas 710/75 R42 SFT konzipiert, weitere Größen sollen folgen. Mitas AirCell wird voraussichtlich ab November 2016 verfügbar sein und ist passend für Felgen von Standardtraktoren und lässt sich mit Standardwerkzeug montieren.

So können etwa Traktoren des Typs Fendt 900 Vario mit Mitas-Bereifung 710/75 R42 SFT mit dem System ausgestattet werden. Die Zusammenarbeit mit Fendt bei diesem Projekt begann bereits vor einigen Jahren. Diese „einzigartige Neuentwicklung“ als Bestandteil des VarioGrip Pro von Fendt erhielt in der vergangenen Woche unterdessen eine DLG-Gold-Medaille und wird auf der Agritechnica Mitte November in Hannover vorgestellt.

„Mitas AirCell wurde entwickelt, um den Zeitaufwand für die Wiederbefüllung der Reifen zu verringern und die Druckanpassung beim Wechsel zu Straßenfahrten zu beschleunigen. Dadurch werden optimale Voraussetzungen für Kraftstoffeinsparung, Bodenschonung und Erhöhung der Lebensdauer des Reifens geschaffen. Mitas AirCell vereinfacht die Integration von Luftdruckregelanlagen in die komplexe Struktur von Hightech-Traktoren. Für Mitas steht bei der Entwicklung von Innovationen immer der Nutzen für Landwirt und Landwirtschaft im Vordergrund“, sagt Hans-Ulrich Klose, Leiter Automotive Engineering bei Mitas. „Mitas AirCell kommt Landwirten und Lohnunternehmern zugute, die einen schnellen Wechsel von niedrigem Reifendruck während der Feldarbeit auf einen höheren Reifendruck bei Straßenfahrten für bessere Kraftstoffeffizienz und Fahrsicherheit wünschen, und umgekehrt.“

Eine wichtige Eigenschaft des Mitas AirCell ist, dass er nicht nur ein schnelles Befüllen des Reifens ermöglicht, sondern den Druck ebenso schnell wieder abgeben kann, da das Volumen des äußeren Reifens um bis zu 30 Prozent reduziert ist. Der Innenreifen AirCell hat keinen direkten Kontakt mit dem eigentlichen (Außen-)Reifen und erzeugt somit keine zusätzlich Reibung oder Wärmeentwicklung. ab

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *