Markenbotschafter Ken Block zu Besuch bei KW

, , , ,

Der durch seine Gymkhana-YouTube-Videos bekannte Rallyefahrer Ken Block besuchte unlängst KW Automotive im schwäbischen Fichtenberg. Schließlich fungiert er doch als internationaler Markenbotschafter von ST Suspensions, dessen Produktprogramm der Fahrwerkshersteller ebenfalls vor Ort fertigt. Insofern ist es nicht weiter verwunderlich, dass bei der ersten Stippvisite des 48-jährigen Amerikaners im Limpurger Land nicht nur eine Sightseeing-Tour durch die Region, sondern auch eine Besichtigung des KW-Werkes auf dem Programm stand. „Während wir bei KW vorwiegend auf nationale Sympathieträger wie zum Beispiel die Rennfahrerin Sabine Schmitz oder den vor allem bei jungen Autofahrern beliebten TV-Moderator Sidney Hoffmann von der Sendung ‚Die PS-Profis‘ setzen, gehen wir bei unserer zweiten Fahrwerkmarke ST Suspensions einen anderen Weg. Unser internationaler ST-Suspensions-Markenbotschafter ist der Rallyefahrer Ken Block, und es freut mich, dass er trotz seines engen Terminkalenders spontan in Fichtenberg vorbeikam“, so Firmengründer und Geschäftsführer Klaus Wohlfarth. Sein Gast soll sich bei seinem Besuch verblüfft gezeigt haben, dass KW Automotive in Deutschland so eine hohe Fertigungstiefe hat und sich die aus Edelstahl gefertigten KW-Fahrwerke auf den ersten Blick von den ST-Suspensions-Fahrwerken nur am verwendeten Gehäusematerial unterscheiden. Gleichwohl gebe es aber noch weitere Unterscheidungsmerkmale, heißt es weiter. cm

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.