Rechtzeitig Lagerkapazität schaffen für die Saison mit Hacobau

Montag, 7. September 2015 | 0 Kommentare
 
Aus dem Container ins Servicefahrzeug
Aus dem Container ins Servicefahrzeug

Die Reifenwechselsaison steht vor der Tür. Erste Kunden kommen bereits im Oktober, um von Sonderpreisen für den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen zu profitieren. Bevor im November der „Run“ auf die Autohäuser und Reifenhändler losgeht, sollten die Lagerkapazitäten überprüft werden. Im Bereich der Reifeneinlagerung hat sich in den letzten 15 Jahren die Firma Hacobau GmbH aus Hameln einen Namen im Automobilbereich gemacht. Hacobau bietet dem Kunden Beratung und Konzepte rund ums Thema Reifenlagerung. Gemeinsam mit dem Kunden wird der Lagerbedarf ermittelt und ein Angebot erstellt. Dieses umfasst die Reifenregale und bei Bedarf eine entsprechende Raumlösung vom Reifencontainer über Reifenlagerschnellbauhallen bis hin zu Systemhallen inklusive Reifenregalen.

Die Reifencontainer von Hacobau mit sechs Metern Länge sind sowohl für den Kfz- als auch für den Reifenfachhandel konzipiert und bieten zusätzlichen Platz für die stehende Lagerung in Reifenregalen von z. B. 220 Stück 145er Reifen, 180 Stück 185er Reifen oder 150 Stück 225er Reifen. Die Reifencontainer gibt es auch in zwölf Meter Länge sowie als Längskopplungen in weiteren Größen. Die Reifencontainer werden zerlegt angeliefert, was Frachtkosten verringert.

Mit über 500 verkauften Reifenlagerhallen gilt die Hamelner Firma als ein Spezialist zum Thema Reifenlagerung. Passende Reifenregale können gleich mitgeliefert werden, sodass der Kunde ein Komplettangebot erhält. Der Kunde kann entscheiden, ob er die Reifenhalle samt der Reifenregale kaufen oder lieber leasen möchte.

Ob kleine Einheiten für 400 oder größere Lagerhallen für 5.000 Reifen, das flexible Baukastensystem passt sich den Kundenbedarfen an. Auch sind unterschiedliche Höhen, Breiten und Längen der Lagerhallen realisierbar, sodass den örtlichen Platzverhältnissen Rechnung getragen wird. Es ist übrigens wohl das einzige System, welches auf bestehenden Untergründen mittels Erdnägeln montiert werden kann, ohne dass Kosten für neu zu gründende Fundamente entstehen.

Vorliegende Baupapiere und Typenstatik für die einzelnen Lagerhallen minimieren die Planungskosten erheblich.  Die Hallen werden zerlegt angeliefert und mit einem Richtmonteur und bauseitigen Helfern vor Ort montiert. Selbstverständlich bietet Hacobau auch die Vollmontage an.

Die Reifenregale der Hacobau Hallen und Containersysteme GmbH wurden speziell zur schonenden Reifeneinlagerung entwickelt. Durch das spezielle Traversenprofil liegen die Reifen nicht auf den Kanten, sondern durch die abgerundeten Traversen wie in einem Bett. Dadurch werden Druckstellen vermieden, die bei herkömmlichen Reifenregalen durch die Kanten entstehen können. Dieser Aspekt erscheint insbesondere bei der Einlagerung von Kundenreifen (Winter-/Sommerreifen) wichtig, da diese eine komplette Saison unbewegt im Reifenregal liegen.

Die Reifenregale der Hacobau GmbH werden durch Traversen ausgesteift, sodass eine hohe Stabilität gewährleistet ist. Die Regalsysteme lassen eine beidseitige Bestückung und Entnahme der Reifen zu und sind bis 150 Kilogramm je Ebene belastbar.

Die Reifenregale sind im Raster von 25 Millimetern in der Höhe verstellbar und können damit auf die individuellen Reifengrößen eingestellt werden, sodass der Stauraum immer optimiert werden kann. Die individuelle Anpassung an unterschiedliche Reifengrößen und vorhandene Lagerräume wird durch vier verschiedene Reifenregalbreiten Rechnung ermöglicht (1.000 mm, 1.150 mm, 1.300 mm und 1.500 mm).

Für Ordnung ist gesorgt

Für Ordnung ist gesorgt

Die Reifenregale gibt es auch als Doppelregale (Durchgreifregale), wodurch sich vorhandener Lagerraum ebenfalls optimieren lässt. Entsprechende Distanzhalte sorgen für zusätzliche Stabilität. Die Reifenregale sind ab Lager und daher kurzfristig lieferbar, auch als Felgenregale.

Den Hauptbeweggrund des Angebotes der Reifeneinlagerung hört man eigentlich von allen Kunden und Interessenten, so Hacobau-Geschäftsführer Andreas Menke: „Wenn ich die Sommer- und Winterreifen meiner Kunden einlagere, kommt mein Kunde zum Ersten mindestens zweimal im Jahr in mein Unternehmen, so ein Reifenhändler aus Köln. Bei dieser Gelegenheit können neben dem Reifenwechsel auch notwendige Reparaturen erkannt und ausgeführt werden und der Kunde kann über Neuigkeiten informiert werden. Zum Zweiten wird er seinen Ersatzbedarf mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei mir kaufen.“

Ein  Autohausbesitzer aus Nürnberg bietet einen besonderen Service: „Für Erstkunden oder Neuwagenkunden werden die Reifen für eine Saison kostenfrei eingelagert und umgesteckt.“ Ein Reifenhändler aus Hamburg: „Dadurch, dass ich die Reifen meiner Kunden einlagere, erkenne ich unmittelbar die Ersatzbedarfe und kann den Kunden umfassend beraten und ihn auf die Risken von abgefahrenen Reifen aufmerksam machen. Dies erspart mir oftmals wie in der Vergangenheit das Schreiben von Hunderten von Angeboten und das Gefeilsche um den letzten Cent.“

Aufgrund der geringen Kosten für Lieferung und Montage der Lagerhallen betrage die Amortisationszeit nicht mal zwei Jahre, so das Unternehmen. Durch die zusätzliche Kundenbindung könne man von einer Amortisation vom ersten Tag an sprechen. dv

Reifenregale mit gerundeten Traversen

Reifenregale mit gerundeten Traversen

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *